4th Biennial of Fine Art & Documentary Photography

Emotions & Commotions 
Across Cultures
Kehrer Verlag 2016

Katalog zur 
Foto Bennale Berlin 2016 
 

 

Gordon Parks
Selected Works 1934–1978
Steidl Verlag 2016

Katalog zur Austellung
 C/O Berlin Foundation, Berlin 
(bis 4. Dezember 2016)

 


Die Fotojournalistin
Eva Kemlein
1909-2004
Hentrich & Hentrich 2016

Katalog zur Ausstellung  Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum 
(bis 30. April. 2017)


 

         Stadtführer Berlin

                    Berlin Hidden Places  -  Verborgene Orte in Berlin

        Home    Bezirksindex    Sachindex    Personenindex                    Berlin Bibliothek     Literarisches Berlin 

Einkauf-Specials
und Märkte
Tiergarten  
Ave Maria  

Index

Paasburg's - Wein

Lunch lectures Guggenh

Markthalle Ackerstrasse

Café Buchwald

Markthalle Arminiusplatz

Garten Villa Harteneck

Gipsformerei
Ave Maria
Berliner Teesalon
Exotischer Kräutergarten

 

 

"Eine Armee, mit der niemand kämpfen kann", nennen die Inhaber des Ave Maria die himmelblauen Madonnenfiguren, die das Schaufenster ihres Devotionalienladens schmücken. Wer das anziehende Geschäft zum ersten Mal betritt, mag verwundert sein über die Statuen, Kruzifixe, Rosenkränze, Heiligenbildchen - alles Dinge, die man eher im Umkreis einer katholischen Pilgerstätte suchen würde, als im nüchternen Berlin. Das Interesse am spirituellen Wert und am Spielwert dieser traditionellen Glaubensrequisiten, wächst aber auch in der protestantischen Hauptstadt. Viele Neugierige, die den wundersamen Laden als eine Art Galerie missverstehen, stecken die Nase herein. Andere wollen ihre Haushaltskerzen durch große Altarkerzen ersetzen, das Angebot christlich-esoterischer Literatur studieren oder Duft und Wirkung des Weihrauchs erproben, von dem hier mehr als 40 Sorten angeboten werden. Das Gros seiner Kundschaft findet das Ave Maria jedoch unter den Angehörigen der großen katholischen Auslandsgemeinden der Stadt, unter Polen, Südamerikanern, Koreanern und Vietnamesen, die sich hier mit ihren kultischen Gebrauchsgütern versorgen: Räucherbecken, Amulette und Anhänger, Dochte und Schwimmer für ewige Lichte und Räucherharze, die man sich Gramm für Gramm abwiegen lässt und deren schwere, ätherische Düfte die Luft in den Räumen der Devotionalienhandlung würzen.

 

       

                

Adresse: Potsdamer Str. 75  10785 Berlin
Tel/Fax: +49 030 265 22 84
Verbindung: U1 Kurfürstenstr.; Bus M48, M85 Lützowstr./Potsdamer Str.
Öffnungszeiten: Mo-Fr 12-18 Uhr, Sa 12-15 Uhr
Home Page: www.avemaria.de
 
 
Nächster

Kunst- und Kultur-Stadtführer-Berlin: 
www.berlin-hidden-places.de  © 2000 - 2009 Axel Klappoth / Brigitte Pross-Klappoth / yuba edtion. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright Fotos © Brigitte Proß-Klappoth / Berlin
Stand: 11. Januar 2011