Cornelia Schleime
Wimpernschlag
Kerber Verlag 2016

Katalog zur Ausstellung
 Berlinische Galerie, Berlin 
(bis 24. April  2017)


   


Monet 
Licht, Schatten 
und Reflexion

Katalog zur Ausstellung 
in der Fondation Beyeler, 
Riehen/ Basel  
(bis 28. Mai 2017)


 


 
 

         Stadtführer Berlin

                    Berlin Hidden Places  -  Verborgene Orte in Berlin

        Home    Bezirksindex    Sachindex    Personenindex                    Berlin Bibliothek     Literarisches Berlin 

Religiöse und
spirituelle Stätten
Friedrichshain  
Spreepromenade auf der Halbinsel Stralau  

Index

Promenade Stralau

Friedhöfe Hall. Tor

Franzisk.-Klosterkirche

Michaelskirche

Raum der Stille

Buddhistisches Haus

Dorfaue Lübars

Russische Friedhofsk. 

Dorfaue Marienfelde

Krematorium Treptow

Kirche Hohenzollernpl

Ahmadiyya-Moschee

Friedhof Heerstraße

 

 

Die Halbinsel Stralau zwischen Spree und Rummelsburger See ist für die Berliner schon seit Jahrhunderten ein Ausflugsziel. Eine besonders schöne der zahlreicher werdenden Spreepromenaden führt um die Spitze der Halbinsel herum. Sie bietet einen Blick auf zwei vorgelagerte Inseln, die Liebesinsel, der Paul Linke einen Schlager gewidmet hat, und den Kratzbruch. Dann zeigt sich das Ufer am Plänterwald und vis-à-vis vom Treptower Park geht der Weg in den Friedhof der Stralauer Dorfkirche über, der mit seinen der Spree zugewandten Sitzbänken hübsche Aufenthaltsplätze bietet. Die im Krieg schwer beschädigte und später wieder aufgebaute Dorfkirche ist berühmt für Berlins einzige Reste spätgotischer Glasmalerei. In den Sommermonaten kann man die Kirche mit etwas Glück an den Sonntagen zwischen 11 und 15 Uhr geöffnet finden. Das ganze Jahr über wird sie am ersten und dritten Sonntag  des Monats zu den Gottesdienstzeiten (10-11 Uhr) und am vierten zur Zeit des Konzerts (ab 17 Uhr) geöffnet. Wer an Werktagen hier vorbeikommt, kann versuchen, den Friedhofsarbeiter zu finden und ihn bitten, die Kirche aufzuschließen.

Adresse: Alt-Stralau / Tunnelstr. 10245 Berlin
Verbindung: S8, S9, S41, S42 Treptower Park;
Bus 104, 347 Tunnelstraße      
 
 
Nächster

Kunst- und Kultur-Stadtführer-Berlin: 
www.berlin-hidden-places.de  © 2000 - 2009 Axel Klappoth / Brigitte Pross-Klappoth / yuba edtion. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright Fotos © Brigitte Proß-Klappoth / Berlin
Stand: 11. Januar 2011